Diese News gehört zu:

Den Kampf gegen wenig Wind und Wasserpflanzen gewonnen… Top-Ergebnis bei WM für Europameister Ferdinand Gerz/Oliver Szymanski

Eine weitere Top-Platzierung bei Weltmeisterschaften für die deutsche Segel-Nationalmannschaft, das Audi Sailing Team Germany, gelang heute Ferdinand Gerz und Oliver Szymanski in Buenos Aires (22. bis 27. Februar). Mit Platz sieben festigen sie in der 470er-Klasse der Männer auf dem Weg zu den Olympischen Spielen ihre Position in der Weltspitze.

Die deutschen Europameister Ferdinand Gerz (Segler Verein Wörthsee) und Oliver Szymanski (Joersfelder Segel-Club) legten von Tag zu Tag eine Schippe drauf, sodass bei der WM am Ende ein verdienter siebter Platz auf dem Ergebnistableau stand. „Nach den hohen Platzierungen in den ersten Rennen waren wir etwas frustriert. Mit unserer starken Performance gestern und heute sind wir aber sehr zufrieden, gerade weil wir uns zur letzten WM nochmal steigern konnten“, resümierte Steuermann Ferdinand Gerz. Bei den Männern gingen 42 Teams an den Start.

Das Top-Resultat von Gerz/Szymanski – bei der vorherigen WM wurden die beiden Neunte – bewies erneut die mentale Stärke des Teams. In der Olympia-Qualifikation steht mit der Europameisterschaft im April vor Mallorca noch die letzte Etappe aus, sie liegen allerdings vor der nationalen Konkurrenz uneinholbar in Führung.

Die Ergebnisse der Segel-Nationalmannschaft im Überblick:
7. Ferdinand Gerz/Oliver Szymanski, Segler Verein Wörthsee/Joersfelder Segel-Club
16. Annika Bochmann/Marlene Steinherr, Verein Seglerhaus am Wannsee
27. Nadine Böhm/Ann-Christin Goliaß, Deutscher Touring Yacht-Club
29. Malte Winkel/Matti Cipra, Schweriner Yacht-Club/Plauer Wassersportverein

Die Ergebnisse der 470er-WM gibt’s hier.

Foto: Matias Capizzano